We adore healthy food – five things

Wir sprechen wohl für mindestens die Hälfte aller Frauen weltweit wenn wir sagen „Nee Danke, für mich nicht. Ich bin doch auf Diät..“ Immer. Jeden Tag. 24/7. Was uns dabei sämtliche Ernährungsberater, Fitnesstrainer und Hochglanzmagazine eingebläut haben: Fett und Kohlenhydrate sind des Teufels Kreation und kommen direkt aus der Hölle zu uns auf den Teller. Ob man schlank bleibt oder nicht, hängt jedoch schlicht von der gesamten Kalorienmenge ab – und ausschlaggebend ist hier in Wirklichkeit nur, welche Art von Fetten Ihr zu Euch nehmt.

Gesättigte Fettsäuren wandern beinahe direkt auf unsere Hüften und sorgen zudem auch noch für eine vermehrte Produktion des „schlechten“ LDL-Cholesterins.  Einfach ungesättigte Fettsäuren können zwar ebenso wie ungesättigte Fettsäuren vom Körper selbst hergestellt werden, balancieren aber das Verhältnis von „schlechtem“ LDL- und „gutem“ HDL-Cholesterin im Blut aus. Das wichtigste für unseren Körper aber sind die mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die unser Körper nicht selbst herstellen kann. Wir zeigen Euch unsere fünf liebsten Energielieferanten – die nicht nur super gesund, sondern auch noch lecker sind!

1. Avocado Mit ca. 30 Gramm Fettgehalt pro Stück liefert uns die Avocado jede Menge Energie – und das ausschließlich über gesunde Fette. Ob als Avocadocreme zum dippen, als Brotaufstrich mit Frischkäse, gefüllt mit Gemüse, Salat mit Gurken und Tomaten oder pur mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft – sie ist nicht nur gesund, sondern auch einfach lecker!

2. Seefisch In Lachs, Makrele, Sardine oder Thunfisch stecken jede Menge wichtiger Omega-3-Fettsäuren. Leicht angebraten mit Gemüse, als feines Carpaccio oder – in unserer persönlichen Lieblingsform – als Sushi lassen sich mit Seefisch tolle Gerichte zaubern, die dem Körper die lebenswichtigen Fettsäuren zuführen.

3. Oliven & Olivenöl Viele pflanzliche Öle enthalten gesunde Fettsäuren, neben Oliven- auch Raps- und Leinöl. Nicht nur zum Kochen oder im Salat sind diese Öle sehr zu empfehlen, auch für Haut und Haare sind sie wahre Wundermittel (aber mehr dazu in einem anderen Post). Olivenöl gibt es mittlerweile auch mit vielen tollen Aromen: Rosmarin, Trüffel, Zitrone, Chilli – dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

4. Nüsse, Mandeln und Leinsamen Nüsse sind eine bekannte Quelle für Energie und ungesättigte Fettsäuren, wir empfehlen Euch allerdings die kalorienärmere Version: Mandeln. Obwohl sie biologisch gesehen nicht zu den Nüssen zählen (sondern… na? Tadaaa zu den Steinfrüchten), eigenen sie sich super für eine besonders nährstoffreiche Zwischenmahlzeit. Ebenso gut für Euren Körper sind Leinsamen, einfach eine kleine Menge morgens über Euer Müsli geben – sie regen den Stoffwechsel an und verbessern Euer Blut-Cholesterin.

5. Eier Eier sind nicht nur ein erstklassiger Eiweißlieferant, der den Muskelaufbau fördert, sie enthalten auch einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Morgens ein Rührei mit Lachs – und der Tag gehört Euch!

Was sind Eure Lieblingszwischenmahlzeiten, die nicht nur schnell und lecker sind, sondern auch gesund?

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s