Be my Valentine – Müsli-Beeren-Muffins und ein bisschen Liebe für alle

Valentines Berry Müsli Muffins02

 

Aufgrund dieses übermäßigen Valentinstags-Drucks habe ich mich den Erwartungen der Gesellschaft gebeugt und heute einen vor Liebe überschäumenden Post für Euch. Ich will ja auch mit den anderen Bloggerinnen mithalten können und nachdem man in den letzten Tagen überall Rezepte und Bastelideen zum Thema findet, möchte ich da nicht negativ durch mentale Abwesenheit auffallen.

 

Also habe ich mich ganz in Rosa gehüllt, meine Marvin Gaye CD eingelegt (ja ich habe noch CDs oh Wunder. Kennt Ihr eigentlich Kassetten? Das sind diese kleinen schwarzen Kästchen mit viel Band. Früher hat man die selbst aufgenommen und super coole Radioshows inszeniert. „Uuuuund jeeeetzt kommt EnnnnnSyyyyyyyyync mit I want youuuu back.“) Oh – ich schweife ab. Also ich habe die CD eingelegt und mich in die Küche geschmissen und ein paar leckere Müsli-Beeren-Muffins für Euch gebacken. Ganz hausfräulich, ganz ohne Chaos und ganz verliebt. In mich. Weil die so verdammt lecker geworden sind!

 

Zutaten für 12 Muffins

  • 100 g Beeren (ich habe TK Beeren genommen)
  • 1 Apfel geschält
  • 130 gr Lieblingsmüsli (alternativ Haferflocken)
  • 2 EL Honig
  • 150 gr Joghurt
  • 100 gr Quark
  • 70 gr brauner Zucker
  • 80 ml Öl (neutrales! Sonnenblumen-/Rapsöl)
  • 2 Eier
  • 80 ml Milch
  • 200 gr Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • Prise Salz
Start: Apfel raspeln, mit Beeren, Müsli, Honig, Joghurt und Quark mischen. Backofen auf 190*C (Umluft) vorheizen.
Teig: In einer anderen Schüssel Zucker, Öl und Milch verrühren. Eier einzeln unterschlagen. Mehl mit Backpulver, Natron und Salz mischen, nach und nach einsieben. Beeren-Müsli-Mischung unterheben. Muffinblech jeweils mit zwei Papierförmchen auslegen. Teig mit großem Löffel einfüllen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen.
Ende: Stäbchenprobe machen, wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt können die Muffins aus dem Ofen. Muffins 10 Min. in der Form stehen lassen, dann lösen und auf einem Gitter erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäuben. Fertig.

 

Ist Valentinstag bei Euch Thema? Also mir geht’s da eher so: Nope. Aber – und das ist mein persönliches Zuckerl am Valentinstag – viele Restaurants bieten an diesem Tag tolle Menüs an. Wir nutzen das immer gerne, in besonderen Restaurants ein spezielles Menü mit vielen verschiedenen Gängen zu genießen. So bekommt man in der Regel die volle Speisen-Palette und kann überall mal ein bisschen probieren. Jeder hat doch dieses „oh da wollten wir schon lange mal Essen gehen“. Und genau dafür ist der Valentinstag der perfekte Anlass. Also nochmal zum mitschreiben: 14. Februar = tolles Menü im Restaurant = viel Essen probieren für im Verhältnis wenig Geld. Läuft.

 

Ja und dann ist am Valentinstag noch diese andere Sache mit dem „ich denk‘ an Dich“-zeigen. Das ist für mich Quatsch. Nicht weil ich es kitschig finde, etwas Liebes zu sagen, sondern weil man das auch ohne Anlass mal machen kann. Ich habe zum Beispiel in meinem Geldbeutel immer ein paar Briefmarken. Ihr kennt doch die Umsonst-Postkarten in den Cafés. Wenn ich da eine sehe, die zu jemanden passt, den ich mag, wird die mitgenommen, beschriftet (und wenn es nur ein kleines „Hey, ich denk an Dich“ ist) und Zack – landet sie im nächsten Briefkasten. Das ist für mich viel mehr Wert, als zu einem bestimmten Tag alles mit Herzen zu schmücken. Die Alternative sind übrigens virtuelle Postkarten, die man lockerflockig per E-Mail verschicken kann. Der Onlineshop Monsterzeug* hat dafür ein paar hübsche Karten online zur Verfügung gestellt. Den Download-Link findest Du hier. Übrigens hat Monsterzeug auch eine tolle Auswahl an Geschenken zum Valentinstag! Die Standart-Sachen in dem Shop sind jetzt nicht so mein Ding, aber einige Teile lassen sich personalisieren und das finde ich schon ganz süß. HUPS. Jetzt hab ich süß gesagt.

*Kooperation

Wie sieht es denn bei Euch aus? Feiert Ihr den Valentinstag? Habt Ihr Pläne für Samstag oder hattet Ihr schonmal ein besonderes Erlebnis am Valentinstag? Ich freue mich auf Eure Geschichten!

13 Gedanken zu “Be my Valentine – Müsli-Beeren-Muffins und ein bisschen Liebe für alle

  1. René schreibt:

    Hi Anna! Schön, dich über die Like-Funktion gefunden zu haben! Dein Blog ist aussergewöhnlich stylisch! Sieht alles sehr, sehr hochwertig und toll aus! Musst du dafür sehr viel Zeit investieren? Freue mich, mehr zu lesen! Viele Grüße aus München, René

    Gefällt 1 Person

  2. Lederwaren-Roth.de | Steffi schreibt:

    in.love! Die sehen fantastisch aus! Auch lieben Dank für den Karten-Download-Tip mit den V-Tags Karten, wirklich hübsch!
    Mit Valentinstag hab ich beruflich genug zu tun, sodass das privat auch eher kein Thema für mich ist. ( … In einer jahrezehnte langer Beziehung kein Thema mehr… ).
    Das gleiche gilt für Fastnacht! Damit kannst du mich jagen! Liebe Anna, dir einen stressfreien Freitag, frohes Feiern ( wenn… ) und ein erholsames Wochenende!

    Gefällt 1 Person

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s