Grüne Smoothies – 7 Tage Detox Challenge – Tag 6

Ich habe es fasst geschafft und bin sehr zufrieden. Der vorletzte Tag meiner Siebentagegrünesmoothiesdetoxchallenge liegt hinter mir und heute gibt es ein DIY zu meinen heiß geliebten Zitronen-Ingwer-Eiswürfeln.

Frühstück

Zutaten: 1 reife Banane, 80g Heidelbeeren TK (ich habe eine Beerenmischung genommen), Saft von 1 Orange, 2 Handvoll Spinat, 2 Blatt Spitzkohl (hatte ich nicht), 3 Datteln, 300 ml Wasser für ca. 0,6 Liter grüner Smoothie

In der Email mit dem Rezept war angekündigt, dass sich dieser grüne Smoothie von den Heidelbeeren braun färben wird. Meine Beerenmischung hat da farblich auch nichts mehr rausgehauen und so war mein grüner Frühstücks-Smoothie ein brauner Frühstücks-Smoothie. Er war aber auch ein sehr guter Frühstücks-Smoothie, das muss man ihm lassen. Da ich es nicht eingesehen habe, wegen zwei Blättern einen Spitzkohl zu kaufen, habe ich diesen weggelassen und dafür meine restliche Gartenkresse verbraten.

Ich schulde Euch ja noch das Rezept für meine geliebten Zitronen-Ingwer-Eiswürfel. Im Prinzip ist das Ganze eine easypeasy Sache.

Ihr braucht eine Knolle frischen Ingwer, drei Zitronen, eine Reibe und eine Eiswürfelform. So geht’s: Ingwer schälen und klein raspeln, Zitronen auspressen, alles mischen und gut umrühren, in Eiswürfelform füllen. Falls die Menge an Zitronensaft nicht reicht, gebt ein bisschen stilles Wasser dazu. Beim Einfüllen in die Form solltet Ihr darauf achten, dass Ihr die einzelnen Kammern (weiß jemand ein besseres Wort? Ich habe hier jetzt 10 Minuten lang gerätselt?!) nicht zu voll macht, da sich die Zitronen-Ingwer-Mischung beim frieren ausdehnt und dann überlaufen kann.

Von diesen Würfeln habe ich je nach Laune ein bis zwei Stück in meine Smoothies gegeben. Am Morgen in einem Glas lauwarmen Wasser aufgelöst, sättigen sie und stärken das Immunsystem. Mit kochendem Wasser übergossen, hat man ruckzuck einen frischen heißen Zitornen-Ingwertee. Multitalent eben.

Irgendwie hat sich gestern mein Tagesverlauf völlig verschoben. Ich wollte vor dem Mittags-Smoothie joggen gehen, da kam mir aber was dazwischen. Letztlich war ich also erst gegen 15h00 beim Sport und hatte mir immernoch keinen Smoothie gemacht. Mein grüner Mittags-Smoothie wurde zu einem Nachmittags-Smoothie und war dann gleichzeitig mein Abendessen, weil ich gestern irgendwie keinen Hunger hatte. Den für Abends habe ich entsprechend gegen eine große Kanne Tee ersetzt.

Nachmittags

Zutaten: ½ Salatgurke, ½ Fenchelknolle, 3 Blatt Mangold, 1 Stange Staudensellerie, 1-2 Knoblauchzehen (habe ich weggelassen), Saft von ¼ Zitrone, 350 ml Wasser für ca. 0,7 Liter grüner Smoothie

Chapeau. Ein richtiger grüner Smoothie ohne obstigem Geschmacksfirlefanz. Einfach nur Grün und gar nicht mal so übel! Auf den Knoblauch hatte ich allerdings keine Lust. Ich habe als Alternative eine kleine Knolle Ingwer dazu gegeben. Wie gesagt, habe ich den Smoothie für den Abend ausgelassen, aber das Rezept dazu möchte ich Euch nicht vorenthalten.

Abend

Zutaten: 2 Stängel Minze, Handvoll Feldsalat, 100g getrocknete Maulbeeren, Saft von 1 Orange, 200 ml Wasser für ca. 0,5 Liter grüner Smoothie

Morgen ist Tag sieben meiner Detox-Woche. Ich freue mich schon ein bisschen, denn Mittags darf man zum ersten Mal wieder eine volle Mahlzeit zu sich nehmen. Allerdings ist es nicht so gedacht, dass man sich jetzt einen doppelten Schweinebraten reinfährt, sondern, dass man sich langsam wieder an feste Mahlzeiten gewöhnt. Da wir zum Essen verabredet sind, weiß ich noch nicht ganz genau, was ich bestellen werde, aber ich tendiere jetzt schon in Richtung Salat mit Fisch.

Hunger? Nein. Appetit? Nein. Genascht? Nein. Gewicht in der Früh -2,0 Kilo insgesamt. Fazit Tag 6: ich bin stolz, dass ich so weit gekommen bin.

Wir haben gelernt:

– Beeren im Smoothie sind keine Farbknaller

– Zitronen-Ingwer-Eiswürfel sind sehr leicht herzustellen und kleine Multitalente

– Knoblauch lässt sich gut gegen Ingwer ersetzen

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich hier ausschließlich meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Challenge wiedergebe. Wer sich für so eine Sache entschließt, sollte sich unbedingt fachkundig betreuen lassen oder vorher gründlich in die Fachliteratur einlesen. Wenn Ihr Fragen an mich habt dürft Ihr die gerne jederzeit stellen und ich werde sie nach meinem besten Wissen zu beantworten. Mehr Rezepte und Infos zu den nächsten offiziellen Challenge-Terminen von Grüne Smoothies findet Ihr hier.

Habt Ihr Lust, die Zitronen-Ingwer-Eiswürfel nachzumachen? Was würdet Ihr nach einer Woche Grüne Smoothies als erste feste Mahlzeit essen wollen? Seid Ihr mittlerweile auf den Geschmack gekommen?

4 Gedanken zu “Grüne Smoothies – 7 Tage Detox Challenge – Tag 6

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s