Sechs Hochzeitsoutfits, mit denen Ihr bestens angezogen seid

 

Ein Satz, den ich – egal ob als Stylistin oder Weddingplannerin – immer wieder höre, ist: „Anna ich bin auf eine Hochzeit eingeladen und weiß nicht, was ich anziehen soll.“ Für genau dieses Problem habe ich heute die Lösung für Euch! Ich habe Euch sechs verschiedene Outfits zusammengestellt, mit denen Ihr auf einer Hochzeit bestens angezogen seid. Das tolle ist – die Teile sind alle so gewählt, dass Ihr sie auch nach der Feier noch oft tragen könnt. Wie Ihr auf dem Foto schon sehen könnt, habe ich Euch die Outfits zu drei Basiclooks zusammengestellt: schwarzer Jumpsuit, Maxikleid und Cocktailkleid. Damit werdet Ihr Euch garantiert von den bonbonfarbenen 0815-Empire-Chiffonkleidchen der anderen Mädels unterscheiden!

Bei einer Hochzeit ist alles erlaubt, was festlich und schick ist. Natürlich will keine der Braut die Show stehlen, oder anderweitig unangenehm auffallen – deswegen ist es wichtig, dass Ihr Euch an folgende drei Grundregeln haltet: kein Weiß, tagsüber etwas über die Schultern und nicht mit Accessoires überladen. Bei der Kleiderwahl müssen Preis und Qualität stimmen. Ein billiger Stoff, ein abgefeierter Schuh oder zu viel Glitzer kann ein ganzes Outfit ruinieren. Also investiert lieber in ein, zwei gute Teile, von denen Ihr länger etwas habt. Damit Ihr die Outfits auf einmal bestellen könnt, habe ich mich heute für den Onlineshop von Esprit entschieden. Dort findet man eine sehr gute Auswahl und der Preis stimmt. Ihr werdet sehen, die Key-Items meiner Outfits sind wirklich bezahlbar und manche Accessoires habt Ihr bestimmt schon zu Hause.

Ein schwarzer Overall ist eine coole Alternative zum Kleid. Damit es nicht nach Schlafanzug aussieht, bleibt bei Unifarben. Mit Schwarz macht Ihr auf keinen Fall etwas falsch und die Lange Variante lässt sich auch im Alltag super tragen. Um den All-Black-Look zu brechen, ist es hier aber wichtig, große Accessoires aus einer Farbfamilie zu nehmen, so wird das Outfit edel. Wer kein Gelbgold mag, kann genauso gut Silber, Rotgold oder Perlenschmuck kombinieren. Ein hoher Schuh ist ein Muss und wer will, krempelt das Bein minimal hoch, damit man die Knöchel sieht. Ein kurzer Jumpsuit funktioniert nur dann, wenn das Material hochwertig ist. Ein raffinierter Schnitt oder eingearbeitete Perlen machen das Teil partytauglich. Dieser kurze Jumpsuit zeigt bereits viel Bein, deswegen solltet Ihr tagsüber eine Jacke darüber tragen, sonst sieht es zu nackt aus. Flache Sandalen entschärfen dieses Outfit, dazu noch ein schönes Armband. Fertig.

Jumpsuit lang hier / Kette hier / Armband hier / Armband schwarz hier / Tasche hier / Sandaletten hier – Jumpsuit kurz hier / Blazer hier / Armband hier / Clutch hier / Sandalen hier

 

Ein schönes gerade geschnittenes Maxikleid aus einem leicht fallendem Stoff funktioniert bei einer Hochzeit immer. Der Vorteil vom Empireschnitt ist, dass die Beine superlang wirken und man trotzdem flache Schuhe tragen kann. So könnt Ihr die ganze Nacht elfenhaft durchtanzen, ohne, dass Euch die Füße wehtun. Ich empfehle Euch, zu einem Maxidress grundsätzlich helle Accessoires zu kombinieren, sonst wirkt der Look zu hart. Zu dem grauen Kleid passen Nude-Töne wunderbar, das pfirsichfarbene Kleid verträgt sehr gut Grau oder Oliv. Vorsicht mit auffälligem Schmuck – das wirkt in Kombination mit einem Maxikleid schnell üppig und Wallkürenhaft. Kleine Mädels sollten schauen, dass die Knöchel noch zu sehen sind, große Frauen unterbrechen das Kleid am besten mit einem schmalen Gürtel.

Maxikleid Grau hier  / Kette hier / Ohrringe hier / Blazer hier / Armband hier / Sandalen hier – Maxikleid Rosa hier / Ohrringe hier / Ring hier / Bolero hier / Sandalen hier

 

Bei einem kurzen Kleid ist es wichtig, dass Ihr das Spagat zwischen tagsüber anständig angezogen und feiertauglich schafft. Eine gute Alternative zum vielgesehenen kleinen Schwarzen ist ein aufregendes Fuchsia. Hier lohnt es sich, zu einem klassischen Etui-Schnitt zu greifen, um stilvoll zu bleiben. In Kombination mit hellen Accessoires schreit das Outfit nicht zu sehr nach Aufmerksamkeit und ist trotzdem etwas besonderes. Mein persönlicher alltime Favourite ist eine Kombination aus einem schönen Marineblau und Goldtönen. Dieser Look wirkt wie ein schlichtes Understatement. Unkompliziert, klassisch und  trotzdem edel könnt Ihr mit diesem Outfit nichts falsch machen. Am Abend ein High Heel dazu und Ihr seid immer gut angezogen.

Kleid Fuchisa hier / Ohrringe hier / Blazer hier / Armband hier / Tasche hier / Pumps hier – Kleid Blau hier  / Sonnebrille hier / Blazer hier / Armband hier / Uhr hier / Sandalen hier

 

Übrigens bin ich gerade selbst in Shoppinglaune gekommen und habe mir den schwarzen Overall und die silbernen Sandalen bestellt. So schnell geht’s! Und während ich diese Zeilen schreibe, schaue ich „Mein perfektes Hochzeitskleid“. Die volle Trash-Serie aber ich liebe sie! Wenn ich mir irgendwie noch einen Tag zum Arbeiten freischaufeln kann, bewerbe ich mich für einen Nebenjob im Brautmodenladen. Das muss der Wahnsinn sein, dort zu arbeiten. All die Bräute und Kleider und Emotionen und Energie. Genau richtig für mich!

 

Wedding_Outfit_Adorable_Life_Esprit

Damit hätten wir es geschafft. Ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Post ein bisschen inspirieren und ein paar neue Outfit-Ideen geben. Welches Outfit gefällt Euch am besten? Was sind No-Gos, die Ihr niemals auf einer Hochzeit tragen würdet? Welche Outfits hattet Ihr an den letzten Hochzeiten an?

Bildquelle: Esprit

3 Gedanken zu “Sechs Hochzeitsoutfits, mit denen Ihr bestens angezogen seid

Was denkst du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s